Häufig gestellte Fragen

Im Folgenden finden Sie Antworten auf einige häufig gestellte Fragen zu Deltatronic Silentium! PC's.

Nein. Intel® Prozessoren besitzen einen internen Überhitzungsschutz. Beim Intel® -Prozessor setzt ab einer (intern festgelegten) Temperatur das sog. Thermal Throttling ein, d.h. der Takt wird zeitweise verringert und damit die CPU weniger belastet. Temperaturen bis 65°C sind völlig unbedenklich. Zusätzlich haben die Prozessoren eine Notabschaltung bei 125°C Kerntemperatur. Selbst bei völlig fehlender Kühlung ist die CPU vor Zerstörung geschützt.

Wir bieten keine Bausätze an, da die Kühlkomponenten auf speziell ausgesuchte Hardware abgestimmt ist. Der Einbau einzelner Teile des Silentium! in andere Systeme ist nicht vorgesehen.

Nein. Eine Heatpipe allein macht keinen Sinn. Sie ist ein Supra-Wärmeleiter, der zur Wärmeleitung von Punkt A nach Punkt B über grössere Wege innerhalb des Gesamtsystems dient.

Das Netzteil bietet eine maximale Ausgangsleistung von 350W im i3 „ECO“ und 430W im i5/i7 bei stabilen Ausgangsspannungen. Damit sind für alle Anwendungsfälle ausreichende Reserven vorhanden. Auch bei hohen Spitzenströmen ist eine stabile und sichere Funktion gewährleistet. Für spezielle Anwendungsbereiche im i5/i7 steht als Option ein 550W Netzteil zur Verfügung um im Sonderfall genug Leistung zur Verügung zu stellen.

Bei Deltatronic Silentium! PC’s mit passiver- oder Heatpipe-Kühlung finden sich keine Lüfter oder sonstige Bauteile die Lärm verursachen. Somit kann als Schallanzeige immer 0db oder 0 Sone angegeben werden. Als Standard Systemplatte bauen wir eine SSD Festplatte ein, die ebenfals kein Lärm verursacht. Bei Einbau zusätzlicher konventionellen HDD’s ist dank Kapselung und Entkopplung praktisch nichts zu hören.

Nein. Unsere Heatpipe ist für eine Transportleistung von mindestens 120W dimensioniert. Wir messen z.B. mit einer aktuellen 4-Kern CPU Temperaturen von ca. 40°C im Normalbetrieb (Idle) und bis zu 65°C mit speziellen Belastungsprogrammen im Dauerbetrieb. Die Kühlleistung des Systems ist für Prozessoren, welche aktuell im Deltatronic Konfigurator gelistet sind, mehr als ausreichend dimensioniert. Jahrelange Erfahrung hat gezeigt, dass die angegebenen Betriebstemperaturen absolut unkritisch sind. Bisher ist noch nie ein temperaturbedingter CPU-Ausfall vorgekommen.

Der Silentium! -PC ist beliebig mit PCIe- und PCI-Steckkarten aufrüstbar.

Das System ist für unbegrenzten Dauerbetrieb bei normalen Raumtemperaturen ausgelegt. Unter allen Einsatz- und Betriebsbedingungen die gewöhnlicher PC-Benutzung entsprechen ist 100% Volllastfähigkeit ohne Einschränkungen gewährleistet. Das Konvektorprofil und die Luftöffnungen des Gehäuses sollten dabei frei gehalten werden, um eine ungehinderte Luftzirkulation zu ermöglichen.

Moderate Übertaktung ist möglich. Extreme Übertaktung nicht, da hierfür auch Extremkühlung nötig ist. Die Wärmeentwicklung und demzufolge der Energieverbrauch würden sich stark erhöhen. Dies entspricht nicht unserer Produktphilosophie, wir raten generell von Übertaktung ab.

Das Silentium! -System stellt nur als ganzes ein sinnvolles System dar. Die einzelnen Komponenten sind mechanisch und thermisch aufeinander abgestimmt.

Einzelteile des Silentium! in anderen Computern zu verbauen führt in vielen Fällen nicht zu einem stimmigen, funktionsfähigen System. Was nützt eine Heatpipe ohne ein Gehäuse mit einer entsprechend dimensionierten Konvektorfläche? Zur Wärmeübertragung ist zudem eine passgenaue Einkopplung und Auskopplung nötig. Die Wärmeeinkopplung muss so gestaltet sein, dass auf die CPU keine mechanischen Kräfte wirken. Das Netzteil muss zusammen mit dem Gehäuse für den nötigen Luftaustausch sorgen, ….usw.

Alle Teile müssen perfekt zueinander passen und ergeben nur als Ganzes ein lautloses System, das diese Bezeichnung auch verdient.